Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 235 Gäste und 10 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Richard Carapaz gewann den Giro d'Italia 2019 für Movistar und wird auch bei Ineos das Team in Italien anführen. Foto: Fabio Ferrari/Lapresse/Lapresse via ZUMA Press
17.01.2020 14:11
Carapaz und Dennis sowie Bernal und Thomas Ineos-Kaptiäne für Giro und Tour

Manchester (rad-net) - Richard Carapaz und Rohan Dennis sowie Egan Bernal und Geraint Thomas werden das Team Ineos bei der Tour de France beziehungsweise dem Giro d'Italia anführen. Dies gab das Team Ineos nun bekannt.

Nachdem Richard Carapaz im vergangenen Jahr den Giro bei seinem damaligen Team Movistar gewinnen konnte, gibt Teamchef Dave Brailsford dem Ecuadorianer nun die Möglichkeit, seinen Titel bei Ineos zu verteidigen. Carapaz wird den Ineos-Kader am 9. Mai in Budapest in die Italien-Rundfahrt führen. Der Weltmeister im Zeitfahren, Rohan Dennis, wird ebenfalls am Giro teilnehmen und dabei auf die Olympischen Spiele im Sommer hinarbeiten.

Bei der Tour de France werden sich die Gesamtsieger von 2018 und 2019 Geraint Thomas und Egan Bernal, den Posten als Teamkapitän teilen. Sollte sich aber einer der beiden Fahrer stärker als der andere erweisen und das Gelbe Trikot erlangen, so werde die Mannschaft alles daran setzen, diesen Fahrer als Führenden auf den Champs-Élysées zu bringen.

Neben der Bekanntmachung dieser Teamentscheidung hat Brailsford zusätzlich ein Update zum derzeitigen Genesungsstand des vierfachen Tour de France Gesamtsiegers Chris Froome gegeben: «Natürlich kommt Chris zurück, denn ihr wisst, dass er sich nach diesem fünften großen Gesamtsieg sehnt und er arbeitet derzeitig sehr hart daran, in seine Form zurückzufinden.» Was der Teamchef allerdings unbeantwortet ließ ist die Frage, ob Froome es bereits zur diesjährigen Tour de France in den Kader der Mannschaft schaffen wird. Der Brite war im vergangenen Jahr beim Critérium du Dauphiné schwer gestürzt und hat seitdem an noch keinem Rennen wieder teilgenommen, befindet sich aber derzeitig im Trainingslager auf Gran Canaria, um sich auf die Saison vorzubereiten.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.012 Sekunden  (radnet)