Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 371 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Amanda Spratt gewann die Tour Down Under der vergangenen drei Jahre. Foto: Santos Women's Tour Down Under
15.01.2020 11:21
Saisoneröffnung bei der Women's Tour Down Under - Spratt Topfavoritin

Adelaide (rad-net) - Die Frauen eröffnen am morgigen Mittwoch bei der Women's Tour Down Under die Straßensaison 2020. Die fünfte Auflage der australischen Rundfahrt findet vom 16. bis 19. Januar in und um Adelaide in der neuen UCI-Kategorie 2.Pro statt.

Topfavoritin ist Titelverteidigerin Amanda Spratt, die gerade am Wochenende australische Straßenmeisterin wurde und mit ihrem Mitchelton-Scott-Team die Rundfahrt zum vierten Mal in Folge gewinnen will. Seit Bestehen der Tour Down Under hat immer das Team Mitchelton-Scott die Sieg davon getragen. Die Premiere 2016 gewann Katrin Garfoot, die darauffolgenden drei Austragungen entschied Spratt für sich.

Aber es wird starke Konkurrenz für die Vize-Weltmeisterin 2018 und WM-Dritte von 2019 geben. Sechs der acht neuen WorldTeams werden an den Start gehen. Neben Mitchelton-Scott haben das deutsch Frauen-Profiteam Canyon-Sram sowie Trek-Segafredo, Sunweb, Ale-BTC Ljubljana und FDJ Nouvelle Aquitaine Futuroscope gemeldet. Darunter sind auch vier deutsche Rennfahrerinnen: Hannah Ludwig, Tanja Erath (beide Canyon-Sram), Liane Lippert (Sunweb) und Trixi Worrack (Trek-Segafredo).

Die erste Etappe führt von Hahndorf nach Macclesfield über 116 Kilometer. Etwa zur Mitte des Rennens muss zwar der Knotts Hill erklommen werden, aber der wird wahrscheinlich noch kein Faktor für die Gesamtwertung sein. Anders sieht das auf den folgenden beiden Teilstücken aus.

Auf der zweiten Etappe von Murray Bridge nach Birdwood über 114 Kilometer geht es zehn Kilometer vor dem Ziel der Anstieg Christmas Tree Ridge hinauf, der zwar durchschnittlich nur 3,6 Prozent steil ist, aber elf Prozent Maximalsteigung aufweist.Die dritte Etappe bringt das Peloton von Nairne nach Stirling, was fast eine Kopie der dritten Etappe des letzten Jahres ist. Auch hier ist bei noch 15 zu fahrenden Kilometern der Kywarra Climb recht nah vor dem Ziel. Hier könnten sich jeweils die Klassementsfahrerinnen entscheidend absetzen.

Den Abschluss bildet ein 42,5 Kilometer langes Rundstreckenrennen in Adelaide, was nicht mehr viel am Gesamtklassement ändern dürfte.

Die Tour Down Under der Männer findet vom 21. bis 26. Januar statt.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)