Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Jedermänner
Breitensport
Straßenrennsport
MTB
Querfeldein
Bahnradsport
Hallenradsport
BMX
Trial
Einradfahren
MTBO
BDR-Kader
SpO / WB´s / UCI
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 506 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Zeitfahr-Weltmeister Rohan Dennis will die Tour Down Under gewinnen. Foto: Archiv/Urs Flueeler/KEYSTONE/dpa
13.01.2020 14:56
Zeitfahr-Weltmeister Dennis will die Tour Down Under gewinnen

Manchester (rad-net) - Rohan Dennis will zum zweiten Mal nach 2015 die Tour Down Under gewinnen. Der Zeitfahr-Weltmeister führt das Team Ineos bei der sechstägigen australischen Rundfahrt an.

Der Australier wird bei seiner Heim-Rundfahrt zum ersten Mal in den Farben des Team Ineos starten, nachdem Bahrain-Merida den Vertrag mit dem zweifachen Weltmeister aufgekündigt hatte. Seine neuen Teamkollegen Luke Rowe, Owain Doull, Pavel Sivakov, Ian Stannard und Dylan van Baarle werden Dennis bei seinem Ziel Rundfahrtsieg unterstützen. Chris Lawless will in den Sprints um einen Etappensieg fahren.

Rohan Dennis gewann 2015 mit nur zwei Sekunden Vorsprung vor Richie Porte die Tour Down Under. Mit Pavel Sivakov und Dylan van Baarle hat Ineos aber noch zwei weitere heiße Eisen im Feuer, die um den Gesamtsieg für Ineos fahren können. Damit habe das Team laut Lancaster ein sehr gutes «Backup».

«Wir bringen sieben sehr starke Fahrer ins Rennen. Rohan hat das Rennen schon einmal gewonnen und weiß, was es braucht, um zu gewinnen. Er wird unser Team in seiner Heimat anführen», so der Sportliche Leiter von Ineos, Brett Lancaster. Zudem sei die dritte Etappe mit der Bergankunft in Paracombe ein guter Test um zu sehen, wo die Fahrer der Mannschaft potentiell stehen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.012 Sekunden  (radnet)