Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 429 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Mark Cavendish (li.) und Owain Doull bilden in London eine Paarung. Foto: Sixday
22.10.2019 12:35
London eröffnet heute die Sechstagesaison 2019/2020

London (rad-net) - Das Londoner Sechstagerennen eröffnet am heutigen Dienstag die Sechstage-Saison 2019/2020. Vom 22. bis 27. Oktober trifft sich die Elite des internationalen Bahnradsports im Velodrom des Queen Elizabeth Olympic Park. Angeführt wird das Feld von den beiden Topstars Mark Cavendish und Elia Viviani.

Die Männer, die es zu schlagen gilt, sind aber die beiden Niederländer Yoeri Havik und Wim Stroetinga, die im vergangenen Jahr den Gesamtsieg in London feierten. Das wollen Spitzenprofis Fahrer wie Cavendish, der mit Landsmann Owain Doull eine Paarung bildet, Viviani, der an der Seite von Simone Consonni fährt, Caleb Ewan und Bryan Coquard, die mit Joshua Harrison beziehungsweise Donovan Grondin starten, verhindern.

Rechnen muss man natürlich aber auch mit den beiden Deutschen Theo Reinhardt und Maximilian Beyer, die am Sonntag bei der Europameisterschaft Bronze im Zweiermannschaftsfahren holten.

Im Rahmenprogramm stehen auch wieder die beliebten Rennen für Sprinter und Frauen. Bei den Sprintern sind die beiden deutschen Maximilian Levy und Robert Förstemann die Favoriten. Bei den Frauen dürfte der Sieg nur über die Britinnen Laura Kenny und Katie Archibald gehen. Die deutschen Farben vertreten Lea Lin Teutenberg und Finja Smekal.

In diesem Jahr stehen sechs Sechstage-Veranstaltungen im Kalender. Nach London geht es in Gent (12. bis 17. November) weiter. 2020 stehen Rotterdam (2. bis 7. Januar 2019), Bremen (9. bis 14. Januar) und Berlin (23. bis 28. Januar) auf dem Programm, ehe die Saison in Kopenhagen (30. Januar bis 4. Februar) abgeschlossen wird. London und Berlin gehören zu der Six Day Series, zu der auch drei dreitägige Events in Manchester (13. bis 15. März) und Brisbane (3. bis 5. April) gehören.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.023 Sekunden  (radnet)