Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 492 Gäste und 6 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Nina Reichenbach (li.) wurde Gesamtzweite im Trial-Weltcup hinter Vera Baron (Mitte) und vor Manon Basseville. Foto: Ciocco Bike
21.10.2019 15:49
Reichenbach Zweite im Trial-Weltcup

Il Ciocco (rad-net) - Nach der aus deutscher Sicht so erfolgreichen Europameisterschaft, fand das Finale des Trial-Weltcups in Il Ciocco (Italien) am gleichen Veranstaltungsort statt. Nina Reichenbach (RSC Bretten) wurde Gesamtzweite.

In Il Ciocco musste sich die frisch gebackene Europameisterin der jungen Spanierin Vera Baron beugen, die mit 260 Punkten nicht zu schlagen war. Reichenbach kam als Zweite auf 210 Punkte. Platz drei ging an Manon Basseville (120 Punkte/Frankreich). In der Weltcup-Gesamtwertung fiel das Ergebnis gleich aus: Baron verdrängte mit durch ihren Sieg Reichenbach noch von der Spitze des Klassements, da beim Finale doppelte Punkte vergeben wurden. Sie kam auf 725 Punkte, Reichenbach hatte 680 Zähler gesammelt. Basseville hatte 580 Punkte auf dem Konto.

Bei den Herren Elite 20 Zoll musste Europameister Dominik Oswald mit Platz sieben zufrieden geben. Es gab ein rein spanisches Podest, das Borja Conejos gewann mit 210 Punkten vor Alejandro Montalvo (200) und Ion Areitio (180) anführte. Conejos (685) sicherte sich damit auch den Gesamtsieg, ebenfalls vor Montalvo (660). Platz drei ging an Weltmeister Thomas Pechhacker (545/Österreich), Oswald (490) belegte den vierten Platz.

Bei den Herren Elite 26 Zoll gelang dem deutschen Junioren-Weltmeister Oliver Widmann wieder ein hervorragendes Rennen. Er fuhr das zweite Mal in dieser Saison bis in das Finale der Herren vor und belegte schlussendlich mit 120 Punkten einen sehr starken sechsten Platz. Es siegte der britischen Seriensieger Jack Carthy (260) vor Nicolas Vallee (250) und Noah Cardona (190/beide Frankreich). Die Gesamtwertung ging auch an Carthy (800) vor Vallee (640) und Vincent Hermance (500/Frankreich). Widmann (410) belegte hier auch einen hervorragenden sechsten Platz - als Junior.

Vom 6. bis 10. November steht nun noch der Saisonhöhepunkt, die Trial-Weltmeisterschaft im chinesischen Chengdu bei den UCI Urban Cycling World Championships auf dem Programm.

Weitere Ergebnisse der deutschen Teilnehmer:
Damen: 10. Larena Hees
Herren Elite 20": 11. Jonas Friedrich, 45. Ben Bräuning
Herren Elite 26": 15. Raphael Zehentner, 16. Jannis Oing, 17. Andreas Strasser, 25. Nils-Obed Riecker, 42. Abiharan Arulanantam

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)