Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 499 Gäste und 6 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Die ehemalige Weltklasse-Radsportlerin Olga Sljussarewa ist jetzt Bürgermeisterin von Tula. Foto: Tula
14.10.2019 14:31
Olympiasiegerin Sljussarewa zur Bürgermeisterin in Tula gewählt

Tula (rad-net) - Bahn-Olympiasiegerin Olga Sljussarewa ist in der russischen Stadt Tula, die rund 500.000 Einwohner hat, zur Bürgermeisterin gewählt worden. Sie vereinigte in der Duma 29 der 32 abgegebenen Stimmen auf sich und setzte sich mit einer klaren Mehrheit durch. Zuvor war die 50-Jährige unter anderem Vorsitzende des Regionalkomitees für Sport- und Jugendpolitik.

Sljussarewa hat als Radsportlerin eine lange Erfolgsliste. 2004 wurde sie in Athen Olympiasiegerin im Punktefahren und holte dort auch Bronze im Straßenrennen. 2000 hatte sie in Sydney auch bereits Bronze im Punktefahren gewonnen.

International machte sie erstmals bereits 1995 bei den Bahn-Weltmeisterschaften in Bogotá auf sich aufmerksam, als sie Vize-Weltmeisterin im Sprint wurde. 1998, 1999, 2001 sowie 2005 errang sie den Titel einer Europameisterin im Omnium. Nachdem Olga Sljussarewa 1998 und 2000 jeweils WM-Dritte im Punktefahren geworden war, gelang es ihr, von 2001 bis 2004 in Folge Weltmeisterin in dieser Disziplin zu werden. 2003 und 2005 wurde sie auch Weltmeisterin im Scratch.

Auf der Straße gehörten die nationalen Meistertitel sowie die Etappensiege beim Giro d'Italia der Frauen sowie bei der Tour de l’Aude Cycliste Féminin zu ihren größten Erfolgen.

2009 beendete Olga Sljussarewa ihre Radsportlaufbahn.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.011 Sekunden  (radnet)