Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 476 Gäste und 10 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Zahlreiche Radsportfans säumten 2019 die Strecke der Deutschland-Tour. Foto: Marcel Hilger
10.10.2019 13:02
Deutschland-Tour Teil der neuen ProSeries und weiter im August

Hagen (rad-net) - Die Deutschland-Tour ist vom Weltradsportverband UCI in die neue UCI ProSeries aufgenommen worden. Die ProSeries vereint künftig die weltweit besten Rennen unterhalb der WorldTour, der höchsten Kategorie im Radsport. Zudem wurde der Termin im August bestätigt.

«Diese Einordnung ist eine Wertschätzung für die Deutschland-Tour, die bereits in diesem Jahr eine Rekordzahl von 15 Mannschaften aus der WorldTour und viele der weltbesten Profis angezogen hat», heißt es seitens der Veranstalter von Deutschlands einziger Profi-Rundfahrt. Mehr als fünf Millionen Zuschauer allein bei der deutschen Live-Übertragung bei ARD und ZDF und 500.000 Zuschauer entlang der Strecke unterstreichen die positive Entwicklung.

Deutschlands größtes Radsportfestival verbleibt in der zweiten Augusthälfte und wird im kommenden Jahr vom 20. bis 23. August ausgetragen. Mit ihrem vielfältigen Konzept, vom Profirennen bis zur Newcomer Tour, wird die Deutschland-Tour auch im nächsten Jahr ein Sprungbrett für den deutschen Radsport-Nachwuchs sein. Im Rahmen der Rundfahrt findet am Finaltag für die Hobbyradsportler auch wieder die Jedermann Tour statt.

Nachdem die neue Deutschland-Tour mit ihren ersten beiden Austragungen bereits die Hälfte aller Bundesländer besucht hat, wird das Rennen in 2020 neue radsportbegeisterte Regionen vorstoßen.

«Die Deutschland-Tour 2019 hat für viel Resonanz gesorgt und diesen Schwung nehmen wir mit in unsere Planungen für 2020. Mit unserem Konzept, das großen Radsport und ein modernes Mitmachevent rund um das Fahrrad verbindet, entdecken wir im nächsten Jahr neue Städte und Regionen. Wir freuen uns, dass unser Wunschtermin und die Aufnahme in die ProSeries bestätigt sind – die Grundlage für eine Deutschland-Tour 2020, die wieder begeistern wird», sagt Claude Rach, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Radsports.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)