Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Einzelhändler
Versandhändler
Hersteller
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 474 Gäste und 3 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Ruanda gab eine offizielle WM-Bewerbung bei UCI-Präsident David Lappartient ab. Foto: twitter.com/cyclingrwanda
19.09.2019 14:10
Ruanda bewirbt sich um Straßen-WM 2025

Kigali/Aigle (rad-net) - Ruanda hat offiziell eine Bewerbung für die Straßen-Weltmeisterschaften 2025 beim Weltradsportverband UCI abgegeben. Der ruandische Radsportverband (FERWACY) überreichte die Bewerbungsunterlagen an UCI-Präsident David Lappartient und könnte das erste Land Afrikas werden, dass eine Straßen-WM ausrichtet.

Für Ruanda waren Sportminister John Ntigengwa und der Bundesvorsitzende Aimable Bayingana bei der Übergabe der Bewerbung anwesend. Sie hoffen, dass die Weltmeisterschaft in der Hauptstadt Kigali ausgetragen wird, der Stadt, die seit Jahren auch Schauplatz der Tour du Rwanda ist. Die Rundfahrt begeistert von Jahr zu Jahr durch die Art des Rennens und der Zuschauermassen am Straßenrand.

Die Weltmeisterschaft 2025 wird höchstwahrscheinlich nach Afrika gehen. Zuvor gab Lappartient bekannt, dass auch Marokko im Rennen um die Organisation ist.

Bis 2025 sind bereits alle Austragungsort bekannt: Nach Yorkshire in diesem Jahr folgen Aigle und Martigny 2020, die Region Flandern 2021, Wollongong (Australien) 2022, Glasgow 2023 und 2024 ist Zürich an der Reihe.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.022 Sekunden  (radnet)