Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 186 Gäste und 7 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


In den Niederlanden fand die Watersley Ladies Challenge statt. Foto: Archiv/Thibault Camus/AP
16.09.2019 13:38
Schwedin Olausson Gesamtsiegerin der Watersley Ladies Challenge

Sittard (rad-net) - Wilma Olausson ist Gesamtsiegerin der U19-Nationencup-Rundfahrt Watersley Ladies Challenge. Die Schwedin verteidigte auf der Schlussetappe trotz vieler Attacken ihre Führung souverän.

Olausson war mit 34 Sekunden Vorsprung auf das letzte Teilstück, das über 67,2 Kilometer rund um Sittard führte, gegangen. Die Etappe führte über hügeliges Terrain und erwies sich als sehr selektiv. Viele Fahrerinnen stiegen aus und das Feld zerfiel in viele Gruppen. Am Ende erreichten nur 60 Fahrerinnen das Ziel.

Der Tagessieg ging an Julie de Wilde (Belgien), die sich mit acht Sekunden Vorsprung als Solistin vor Akvilė Gedraitytė (Litauen) durchsetzte. Mit neun Sekunden Rückstand wurde Anna Shakley (Großbritannien) Dritte. Olausson erreichte als Fünfte, ebenfalls mit neun Sekunden Rückstand, das Ziel. Die deutschen Fahrerinnen konnte auf der Schlussetappe nicht mit in die Entscheidung eingreifen. Beste von ihnen war Finja Smekal als 28. (+4:08).

Olausson konnte ihre 34 Sekunden Vorsprung verteidigen und gewann die dreitägige Etappenfahrt mit diesem Abstand vor Zeitfahr-Europameisterin Shirin van Anrooij (Niederlande), die sich noch auf den zweiten Platz verbesserte, und 35 Sekunden vor Shakley. Beste Deutsche war hier ebenfalls Smekal als 25. (+5:58).

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)