Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 566 Gäste und 24 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Lokalmatadorin Katie Compton gehört beim Weltcup-Auftakt in den USA zu den Favoritinnen. Foto: Archiv/Michael Deines
12.09.2019 09:25
Cross-Weltcup startet in den USA in die Saison 2019/2020

Iowa City (rad-net) - Am kommenden Samstag, den 14. September, startet für die Elite Männer und Frauen in Iowa City im US-Bundesstaat Iowa der Cross-Weltcup der Saison 2019/2020.

Eine Woche später, am Sonntag, den 22. September, wird in Waterloo im US-Bundesstaat Wisconsin noch ein zweites Rennen der Serie in den USA ausgetragen.

Die beiden Querfeldein-Superstars Mathieu van der Poel und Wout van Aert fehlen zwar - Van der Poel bereitet sich auf die Straßen-WM vor und Van Aert fällt verletzungsbedingt aus -, aber das tut der Spannung keinen Abbruch. Vielleicht sogar im Gegenteil.

Am vergangenen Wochenende war Laurens Sweeck beim europäischen Cross-Saisonauftakt erfolgreich und hat sich damit auch für Iowa in eine Favoritenrolle gebracht. Auch wenn Toon Aerts in Eeklo nicht über Rang vier hinauskam, so ist auch der Weltcup-Gesamtsieger der vergangenen Saison ein heißer Siegkandidat beim ersten US-Weltcup. Weiter zählen Michael Vanthourenhout, Eli Iserbyt (beide Pauwels Sauzen-Bingoal), Lars van der Haar, Quinten Hermans, Corne van Kessel (alle Telenet-Baloise Lions) zu den Podestkandidaten.

Bei den Frauen wird mit Marianne Vos (CCC-Liv) die Gesamtsiegerin des Vorjahres in den USA ebenfalls fehlen. Sie bereitet sich genauso wie ihr Landsmann Van der Poel auf die Straßen-WM vor und verzichtet auf den Auftakt des Cross-Weltcups. Somit ist Weltmeisterin Sanne Cant die Topfavoritin, wenngleich noch ein internationaler Vergleich fehlt, weil sie diese Saison noch kein Crossrennen bestritten hat. Am vergangenen Wochenende in Eeklo erfolgreich war Maud Kaptheijns (Pauwels Sauzen-Bingoal), knapp vor U23-Weltmeisterin Inge van der Heijden (CCC-Liv). Sie sowie die beiden US-amerikanischen Lokalmatadorinnen Katherine Compton und Kaitlin Keough dürften Anwärterinnen aufs Podest in Iowa sein Die Männer eröffnen die Weltcup-Saison am Sonntag um 15 Uhr Ortszeit, die Frauen starten um 16:45 Uhr. Das ist nach deutscher Zeit 22 beziehungsweise 23:45 Uhr.

Insgesamt wird der Cross-Weltcup 2017/2018 neun Rennen umfassen. Nach den Rennen in den USA geht es am 22. Oktober in Bern (Schweiz) weiter, gefolgt von Tabor (16.11./Tschechien), Koksijde (24.11./Belgien), Namur (22.12./Belgien), Heusden-Zolder (26.12./Belgien), und Nommay (19.01.2019/Frankreich), ehe das Finale am 27. Januar 2019 im niederländischen Hoogerheide ausgetragen wird.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)