Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 527 Gäste und 11 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Georg Zimmermann wurde heute bei de Tour de l'Avenir starker Dritter. Foto: Tirol-KTM
24.08.2019 15:27
Zimmermann Tagesdritter bei Tour de l'Avenir

Tignes (rad-net) - U23-Nationalfahrer Georg Zimmermann hat auf der neunten Etappe einen starken dritten Platz belegt. Bei der Bergankunft in Tignes siegte Attila Valter (Ungarn) mit 15 Sekunden Vorsprung auf Tobias Foss (Norwegen). Der 22-jährige Deutsche wies 32 Sekudnen Rückstand auf.

Das Teilstück erwies sich mit drei Anstiegen der zweiten und einem Aufstieg der ersten Kategorie als sehr schwer und ein Fahrer nach dem anderen fiel zurück. Nach einem sehr schnellen Start bildete sich eine 16-köpfige Spitzengruppe mit prominenten Rennfahrern wie Attila Valter, Stefan Bissegger (Schweiz) und Samuele Battistella (Italien), der auf dem sechsten Gesamtrang der bestplatzierte Fahrer in der Gruppe war.

Aber auch im Peloton war richtig Zug und es wurde zunehmend kleiner, bis nur noch die Favoriten übrig blieben. Aus der Ausreißergruppe hatten derweil Valter und Jon Agirre (Spanien) angegriffen. Am Schlussanstieg musste Agirre jedoch die Segel streichen und einzig Valter blieb als einziger der Ausreißer zurück und fuhr sogar noch zum Etappensieg.

Im Feld zog Foss das Tempo hoch, und nur Zimmermmann, Ilan van Wilder (Belgien) und Giovanni Aleotti (Italien) konnten noch folgen, mussten schließlich aber auch passen.

Der Norweger ist damit auf Kurs Gesamtsieg. Vor der morgigen Schlussetappe, die ebenfalls mit einer Bergankunft endet, hat er 1:10 Minuten Vorsprung auf Aleotti und 2:33 auf Van Wilder. Zimmermann verbesserte sich auf Rang sechs und hat 3:47 Minuten Rückstand.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)