Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 468 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Lennard Kämna (vorne) fährt ab der kommenden Saison in den Farben von Bora-hansgrohe. Foto: Team Sunweb/Cor Vos
21.08.2019 10:33
Kämna fährt ab 2020 für Bora-hansgrohe

Raubling (rad-net) - Lennard Kämna verlässt das Team Sunweb und wird ab der kommenden Saison für Bora-hansgrohe fahren. Wie die Mannschaft jetzt mitteilte, unterschrieb der 22-Jährige dort einen Zweijahresvertrag.

«Ich denke, es war an der Zeit für mich den nächsten Schritt zu gehen», sagt Kämna, der mit starken Auftritten bei der Tour de France in diesem Jahr überzeugen konnte, sich aber noch weiter entwickeln will. «Wenn man sich ansieht, wie breit Bora-hansgrohe mit jungen Fahrern in die Spitze vorgedrungen ist, kann man nur sagen: Dort wird vieles richtig gemacht», wird Kämna in der Pressemitteilung zitiert.

Sunweb verlässt Kämna aber nicht mit Missstimmung: «Die Jahre bei Team Sunweb waren aber auch unglaublich wertvoll und ich bin dem Team sehr dankbar dafür, mich in die WorldTour geholt zu haben. Das war der erste Schritt für mich als Profi, nun folgt der nächste gemeinsam mit Bora-hansgrohe.»

Teammanager Ralph Denk will Kämna die Chance geben, sich langsam zu entwickeln, eine genaue Richtung gibt er aber nicht vor: «Es war beeindruckend zu sehen, wie er sich in der letzten Tourwoche präsentiert hat. Immer aktiv, immer vorne dabei und das jeden Tag. Da kann man schon erahnen, dass er sehr belastungsverträglich ist und einen großen Motor hat. Als starker Zeitfahrer ist er auch sehr vielseitig einsetzbar. Wohin die Reise mit ihm geht, werden wir die nächsten Jahre sehen. Aber wir werden ihn genauso behutsam aufbauen, wie wir das schon mit Emanuel Buchmann oder Pascal Ackermann gemacht haben. Er wird seine Chancen bekommen, aber wir werden sicher nichts überstürzen.»

Kämna ist die erste Neuverpflichtung des Teams Bora-hansgrohe für die kommende Saison.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.011 Sekunden  (radnet)