Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 521 Gäste und 8 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Jonas Rutsch, hier bei der Tour Alsace. Foto: Archiv/Uli Hugger
20.08.2019 17:41
Tour de l'Avenir: Rutsch Tagesfünfter - Bissegger siegt

Privas (rad-net) - Auf der sechsten Etappe der Tour de l'Avenir von Saint-Julien-Chapteuil nach Privas über 124 Kilometer hat Jonas Rutsch einen guten fünften Rang belegt und sich damit auch im Gesamtklassement in die Top Ten nach vorne gearbeitet. Den Tagessieg feierte Stefan Bissegger nach einer nicht einfachen Etappe.

Bei Regen und nur zehn Grad Celsius waren die Rennfahrer gestartet, was bald zu chaotischen Szenen führte. Es gab zahlreiche Stürze, von denen auch Favoriten wie Tom Pidcock betroffen waren. Der Brite musste die Rundfahrt aufgeben.

Eine Spitzengruppe von nicht weniger als 24 Fahrern bildete sich nach der ersten, sehr schnellen Rennstunde, nachdem die erste Bergwertung überquert war - darunter neben den drei Deutschen Jonas Rutsch, Georg Zimmermann und Patrick Haller große Namen wie Pidcock, Tobias Foss (Norwegen), Andrea Bagioli, Filippo Conca (beide Italien), Mauri Vansevenant (Belgien) und eben Bissegger. Nicht vorne dabei waren ebenso weitere große Namen wie der Gesamtführende Simon Guglielmi, Clément Champoussin (beide Frankreich), Attila Valter (Ungarn), Einer Rubio und Diego Alba (beide Kolumbien).

25 Kilometer vor dem Ziel hatte sich die Gruppe auf 20 Mann reduziert, unter anderem war Conca ausgeschieden und beendete das Teilstück nicht

Zu diesem Zeitpunkt hatte Haller gemeinsam mit Morten Hulgaard (Dänemark) angegriffen. 15 Kilometer vor dem Ziel betrug der Vorsprung des Duos fast eine Minute, aber Haller konnte an der Bergwertung zehn Kilometer vor dem Ziel seinem Mitstreiter nicht mehr folgen. Aber auch der sollte es nicht bis ins Ziel schaffen und wurde an der 1000-Meter-Marke wieder eingeholt.

Im Sprint der Gruppe war Bissegger vor Kaden Groves (Australien) und Matteo Jorgenson (USA) am schnellsten.

Neuer Spitzenreiter in der Gesamtwertung ist Giovanni Aleotti, der heute den 15. Platz belegte. Er liegt fünf Sekunden vor Foss und 18 vor Damian Lüscher (Schweiz). Rutsch hat als Achter 57 Sekunden Rückstand.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.011 Sekunden  (radnet)