Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 471 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Sam Bennett holte den dritten Sieg in Folge. Foto: Bora-hansgrohe/Bettiniphoto
14.08.2019 18:26
Binck Bank Tour: Bennett holt den Hattrick

Aalter (rad-net) - Sam Bennett hat bei der Binck Bank Tour (UCI 2.UWT) seinen dritten Tagessieg in Folge gefeiert. Auch auf dem 166,9 Kilometer langen dritten Teilstück mit Start und Ziel in Aalter war der Ire vom Team Bora-hansgrohe nicht zu schlagen. Im Massensprint verwies er Dylan Groenewegen (Jumbo-Visma) und Jasper Philipsen (Trek-Segafredo) auf die Plätze zwei und drei.

Die Etappe stand heute im Zeichen des letzte Woche verstorbenen Lotto-Soudal-Profis Bjorg Lambrecht, denn das Peloton fuhr heute durch sein Heimatort Knesselare, wo die Organisatoren seiner gedachten.

Zu Beginn hatte sich eine dreiköpfige Ausreißergruppe abgesetzt, aber bereits 70 Kilometer vor dem Ziel wurde sich wieder gestellt. Danach versuchten einige Fahrer dem Feld zu entkommen und letztlich gelang es wieder drei Fahrern, sich abzusetzen. Einsetzender Regen sowie enge und unebene Straßen machten den Fahrern das Leben schwer, aber Bora-hansgrohe und die anderen Sprinterteams hielten das Trio an der kurzen Leine, wodurch am Ende alles wieder zusammen kam.

Das Ergebnis fiel heute knapp aus, denn das Zielfoto musste über den Sieger entscheiden. Bennett hatte wenige Zentimeter Vorsprung auf Groenewegen. «Zuerst war ich mir nicht sicher, ob ich gewonnen hatte. Es war sehr knapp. Ich bin sehr glücklich, einen Hattrick erzielt zu haben und bin stolz, mein Heimatland als irischer Meister hier zu vertreten. Ich musste heute viel Kraft aufwenden, um vorne zu bleiben und mich aus allen Schwierigkeiten herauszuhalten. Deshalb ist es fantastisch, dass ich drei Siege in Folge hier einfahren konnte», so Bennett.

Im Gesamtklassement konnte der 28-Jährige seine Führung ausbauen. Er liegt nun 20 Sekunden vor Philipsen und Groenewegen, die sich auf die Plätze zwei beziehungsweise drei verbesserten.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.022 Sekunden  (radnet)