Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 455 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Dylan Groenewegen wird weiterhin für Jumbo-Visma um Siege fahren. Foto: Yorick Jansens/BELGA
17.07.2019 14:53
Jumbo-Visma verlängert mit Gronewegen und Roglič

Albi (rad-net) - Das Team Jumbo-Visma schlägt aktuell nicht nur auf den Etappen der Tour de France zu, sondern auch auf dem Transfermarkt. Das niederländische WorldTour-Team verlängerte nun vorzeitig die Verträge mit seinen beiden Stars Dylan Groenewegen und Primož Roglič bis Ende 2023. Das Team habe mit beiden Fahrern eine mündliche Vereinbarung getroffen, die Unterzeichnung des Vertrages sei nur eine Frage der Zeit.

Damit hat man einen großen Schritt in Richtung Zukunftsplanung gemacht. Denn mit Wout van Aert (2021), Steven Kruijswijk (2021), Mike Teunissen (2022) und Robert Gesink (2021) hat man noch weitere starke Fahrer mit laufenden Verträgen.

Es ist auch bekannt, dass die Mannschaft daran interessiert ist, Tom Dumoulin ins Team zu holen. Allerdings hat Dumoulin eigentlich noch bis Ende 2021 einen laufenden Vertrag bei Sunweb.

Sollte es Jumbo-Visma gelingen, Dumoulin zu gewinnen, würde sich die Mannschaft sicherlich als große Konkurrenz für Ineos, das ebenfalls viele Topstars in seinen Reihen hat, entwickeln. Um Dumoulin zu übernehmen, müsste das Budget auf rund 20 Millionen Euro erhöht werden. Das Team Ineos hat im Vergleich dazu fast 47 Millionen Euro zur Verfügung.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)