Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 429 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Am Freitag rollt auch das Peloton der Frauen über die Strecke der Tour de France. Foto: A.S.O./ J. A. Delevaux
17.07.2019 09:20
Vos Topfavoritin für La Course

Pau (rad-net) - Am kommenden Freitag, den 19. Juli, fahren auch die Frauen wieder im Rahmen der Tour de France bei La Course um den Sieg. In diesem Jahr wird das Rennen erneut als Eintagesrennen über 121 Kilometer mit Start und Ziel in Pau ausgetragen.

Das Rennen wird auf einem 24,2 Kilometer langen Rundkurs ausgetragen, der fünfmal befahren werden muss. Das größte Hindernis ist die 274 Meter hohe Côte de Gelos, deren Anstieg 1,1 Kilometer lang und im Schnitt 7,8 Prozent steil ist. Danach führt die Strecke auf einem kleinen Plateau weiter und nach der Côte d'Esquillot geht es wieder bergab gen Ziel. Allerdings sind es von dort noch über zehn Kilometer bis nach Pau, so dass die absoluten Bergspezialisten sich an den kleinen Anstieg wohl keinen Vorteil verschaffen können. Innerhalb des letzten Kilometers muss nochmal eine bis zu 17 Prozent steile Rampe überwunden werden, also eigentlich was für Klassikerspezialistinnen.

Viele der Stars des Frauenradsports haben ihre Teilnahme bei der sechsten Ausgabe von La Course angekündigt. Und aufgrund der Strecke dürfte Marianne Vos (CCC-Liv) die größte Favoritin in Pau sein. Die Niederländerin, die im vergangenen Jahr auf eine Teilnahme verzichtet hatte, hat sich vorgenommen, fünf Jahre nach der Premiere auf dem Champs-Élysées ihren zweiten Triumph bei dem Frauenrennen im Rahmen der dreiwöchigen Frankreich-Rundfahrt zu feiern. Und da sie in den vergangenen Tagen vier Etappensiege beim Giro Rosa - alle an kleinen Rampen zum Schluss - holen konnte, dürfte ihr auch die Strecke von La Course entgegenkommen.

Dennoch ist das Rennen offener als je zuvor, da es weder für reine Sprinterinnen noch für Bergfahrerinnen gemacht ist.

Mit Weltmeisterin Anna van der Breggen (2015), Chloe Hosking (2016) und Annemiek van Vleuten (2017 und 2018) sind alle weiteren bisherigen Siegerinnen von La Course am Start. Für Hosking, die als schnelle Sprinterin bekannt ist, dürfte die Strecke aber zu schwer sein. Weitere große Namen, die für einen Sieg gut sind, sind Elizabeth Deignan, Elisa Longo Borghini (beide Trek-Segafredo), Amanda Spratt (Mitchelton-Scott), Lucinda Brand (Sunweb) und Katarzyna Niewiadoma (Canyon-Sram). Oder vielleicht nutzt eine junge Fahrerin wie Demi Vollering (Parkhotel Valkenburg) ihre Chance.

Mit Liane Lippert (Sunweb) und Charlotte Becker (FDJ Nouvelle Aquitaine Futuroscope) sind auch zwei deutsche Fahrerinnen am Start.

Der Start erfolgt bereits um 9:20 Uhr. Der Zieleinlauf wird gegen 12:30 Uhr erwartet.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.021 Sekunden  (radnet)