Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 399 Gäste und 20 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Benjamin Boos und Lana Eberle, die beiden Führenden in der «BDR-Jugendsichtung powered by Müller – Die lila Logistik» wurden für die EYOF nominiert. Foto: Archiv/privat
12.07.2019 09:20
Sechs Nachwuchsradsportler für EYOF nominiert

Frankfurt (rad-net) - Vier Jahre nach den ersten European Games ist Baku (Aserbaidschan) vom 21. bis 27. Juli 2019 nun Gastgeber des Europäischen Olympischen Jugendfestivals. Dort treten Nachwuchsathletinnen und -athleten im Alter zwischen 14 und 18 Jahren in insgesamt zehn verschiedenen Sportarten an und können dabei erste olympische Erfahrungen sammeln. Hierfür hat der DOSB nun 120 Athleten nominiert, darunter auch sechs Radsportler.

Benjamin Boos (RSV Ellmendingen), Daniel Schrag (Radteam Aichach) und Oliver Spitzer (RSV 54 Venusberg) sowie Lana Eberle (RSV Edelweiß Oberhausen), Fabienne Jährig (SC Berlin) und Linda Riedmann (RV Concordia Karbach) werden die deutschen Farben vertreten.

Auf dem Programm in Baku stehen ein Einzelzeitfahren sowie ein Straßenrennen, die am 23. beziehungsweise 25. Juli stattfinden.

«Viele unserer Nachwuchsathleten nehmen beim EYOF 2019 in Baku erstmals an einem internationalen Wettkampf teil. Sie sollen daher hauptsächlich erste olympische Luft schnuppern und wertvolle Erfahrungen sammeln», sagt Katrin Werkmann, Chefin de Mission des deutschen Teams in Aserbaidschan, und lenkt damit den Fokus, wie auch schon bei den vergangenen EYOFs, weg vom Medaillenspiegel. Besonders hervor hebt Werkmann außerdem die Erfahrungen und Eindrücke, die sich den Athleten auch abseits der Wettkämpfe bieten. «Das Zusammenleben im Athletendorf mit Teilnehmenden aus 48 anderen Ländern und die kulturellen Eindrücke Bakus werden sicher für viele ein Highlight und ein unvergessliches Erlebnis werden.»

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)