Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 391 Gäste und 20 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Am 20. Juli drehen sich auf der Radrennbahn Oberhausen bei der Sixdays-Night wieder die Räder. Foto: Archiv/Veranstalter
11.07.2019 08:42
TIS-Sixdays-Night mit Ackermann und vielen Favoriten

Oberhausen-Rheinhausen (rad-net) - Am Samstag, den 20. Juli, findet die 15. Austragung der TIS-Sixdays-Night auf der Radrennbahn im badischen Oberhausen statt. Die Organisatoren können ein starkes Starterfeld vermelden, in dem unter anderem Giro-Etappensieger Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) vertreten sein wird.

2017 war Ackermann in Oberhausen bereits schon einmal Zweiter, damals an der Seite von Leif Lampater. In diesem Jahr bildet er mit Madison-Doppelweltmeister Theo Reinhardt (Heizomat rad-net.de) eine Paarung. Natürlich gilt das Duo als absoluter Topfavorit.

Auch lokale Größen werden mit dabei sein, wenn es um den Sieg bei der Sixdays-Night geht. Der ehemalige Derny-Europameister Achim Burkart sowie sein Vereinskamerad vom RSV Edelweiß Oberhausen, Kersten Thiele, wollen und können auch ein Wörtchen mitreden.

Mit Marco Mathis (Cofidis) ist ein weiterer Straßenprofi in Oberhausen im Einsatz, er fährt zusammen mit dem Europameister in der Einerverfolgung, Domenic Weinstein (Heizomat rad-net.de). Ebenfalls ein Favoritenteam sind der Niederländer Yoeri Havik und Tristan Marguet aus der Schweiz, und auch Maximilian Beyer und Moritz Augenstein dürften Chancen auf das Podest haben.

Auch ein tolles Rahmenprogramm versprechen die Organisatoren. «Klapp im Oval», das Klappradrennen auf der Radrennbahn in Oberhausen erfreute sich im vergangenen Jahr einem so großen Anklang, dass es in diesem Jahr eine Erweiterung geben wird. Die «Klappis» werden ein Omnium bestehend aus Ausscheidungsfahren und der halben Badischen Meile absolvieren. Dazu kommt noch das beliebte Steherrennen und ein weiteres Highlight, und zwar ein «Rennen der Ehemaligen» mit Ex-Profis wie Christian Grasmann, Leif Lampater, Stefan Steinweg, Gregor Braun und Markus Nagel.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)