Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 410 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Tony Martin ist der Topfavorit bei der Zeitfahr-DM. Foto: Archiv/Jean-Christophe Bott
25.06.2019 11:10
Holt Tony Martin seinen neunten Zeitfahr-Titel?

Spremberg (rad-net) - Am kommenden Freitag finden in Spremberg bei Cottbus die Deutschen Zeitfahrmeisterschaften der Elite und U23 statt. Titelverteidigerin bei den Frauen ist Lisa Brennauer (WNT-Rotor) und bei den Männern kämpft Tony Martin (Jumbo-Visma) um seinen neunten DM-Titel. In der U23 wird es einen neuen Meister geben, denn Jasper Frahm (Heizomat rad-net.de) ist der Nachwuchs-Klasse entwachsen.

Der RK Endspurt 09 Cottbus ist am Freitag, 28. Juni, in Spremberg Ausrichter für die Deutschen Meisterschaften im Zeitfahren der Elite Männer, Frauen und der Klasse Männer U23. Die Wettkämpfe starten in der Drebkauer Straße in Höhe der Firma Lobbe. Von dort geht es auf einer Betriebsstraße des Energieunternehmens LEAG entlang des Tagesbaus über Papproth nach Neupetershain und zurück. Erster Start ist um 15:30 Uhr für die Elite Frauen (30 km), danach treten die Männer U23 und anschließend die Männer Elite (jeweils über 35 km) den Kampf gegen die Uhr auf der Tagebaurandstrecke an.

Bei den Männern will Seriensieger Tony Martin, ein gebürtiger Cottbuser, seinen neunten Titel gewinnen. Endspurt-Mitglied Roger Kluge (Lotto-Soudal) hat auch schon seine Klasse im Zeitfahren nachweisen können. Der Vorjahresdritte Nikias Arndt (Sunweb) fuhr einst im Cottbuser Nachwuchs und für das LKT-Team. Daneben können sicher auch die aufstrebenden Asse Nils Politt (Katusha-Alpecin) oder Jasha Sütterlin (Movistar) um die Medaillen kämpfen.

Maximilian Schachmann (Bora-Hansgrohe), Vorjahresvierter und einer der Topfahrer des Frühjahrs, hat seine Teilnahme derweil abgesagt. Gemeldet dagegen hat auch Lennard Kämna (Sunweb), der bereits als Junioren- und U23-Fahrer im Kampf gegen die Uhr WM-und EM-Medaillen gewann und ein Podiumskandiat ist.

Titelverteidigerin bei den Frauen ist Lisa Brennauer, die auch als Topfavoritin ins Rennen gehen wird. Auch ihre Teamkollegin Clara Koppenburg oder Lisa Klein (Canyon-Sram) sind Medaillenkandidatinnen. Gespannt darf man auf die erste Elite-DM der letztjährigen Juniorenmeisterin Hannah Ludwig (Canyon-Sram) sein.

Dagegen musste Trixi Worrack vom RK Endspurt 09, die sich bereits dreimal den Titel im Kampf gegen die Uhr sicherte und im Vorjahr Zweite wurde, nach anhaltendem Sturzpech in dieser Saison ihre Teilnahme absagen. «Ich muss mich körperlich und mental erstmal erholen», so die 37-Jährige nach dem jüngsten Sturz bei der OVO Energy Women's Tour in Großbritannien.

In der U23 gehört der Bronzemedaillengewinner von 2018, Richard Banusch (LKT-Team Brandenburg), zum erweiterten Favoritenkreis, nachdem Vorjahresmeister Jasper Frahm inzwischen bei den Männern startet und Max Kanter (Sunweb) als Zweiter von 2018 nach anhaltenden muskulären Problemen nicht am Start stehen wird. Dahinter gibt es eine weitere Reihe von Medaillenkandidaten, wie etwa den Meister von 2017 Patrick Haller, Juri Hollmann, Felix Groß (alle Heizomat rad-net.de), U23-Straßenmeister Leon Heinschke (Development Team Sunweb), Florian Stork (Sunweb), Jonas Rutsch (Lotto-Kern Haus) und Miguel Heidemann (Herrmann).

Mit den Meisterschaften kommt die Elite des deutschen Radsports erstmals seit 2009 wieder in die Region. Damals richtete der RK Endspurt 09 Cottbus anlässlich seines 100-jährigen Bestehens sowohl die Zeitfahr- als auch zwei Tage später die Straßen-Meisterschaften in Cottbus aus.

Weitere Infos und Startlisten zur DM


Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.035 Sekunden  (radnet)