Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 427 Gäste und 5 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Der Nufenenpass wird auf der Königsetappe der Tour de Suisse von den Rennfahrern bewältigt. Foto: Tour de Suisse
19.06.2019 19:48
Tour de Suisse: Neue Strecke für Königsetappe

Zürich (rad-net) - Die Königsetappe der 83. Tour de Suisse am Sonntag ist umgeleitet worden, da der Sustenpass weiterhin geschlossen bleiben muss. Das teilte der Veranstalter heute mit. Die neue Strecke ist dem geplanten Original an Attraktivität allerdings ebenbürtig: Nufenen – Gotthard – Furka. Die Distanz beträgt 101,5 Kilometer mit insgesamt 3063 Höhenmetern. Der Start in Ulrichen ist am Sonntag, 23. Juni, auf 13.10 Uhr angesetzt.

«Heute Nachmittag hat der Urner Landammann und Baudirektor Roger Nager informiert, dass der Sustenpass aus Sicherheitsgründen weiterhin geschlossen bleibt», heißt es in der Pressemitteilung der Tour. Gemäß Medienmitteilung der Urner Behörden laufen die Öffnungsarbeiten am Sustenpass (2224 m ü. M.) seit Wochen auf Hochtouren. Wie Stefan Bucheli, Abteilungsleiter Betrieb Kantonsstrassen erklärt, werden mehrere Gefahrenstellen laufend beobachtet. «Die Sicherheit geht aber über alles. Weil wir dies aber nicht in ausreichendem Maß gewährleistet können, wäre eine Öffnung zum jetzigen Zeitpunkt fahrlässig», so Stefan Bucheli. Eine Neubeurteilung über einen möglichen Öffnungstermin erfolge Anfang nächster Woche. Am Nufenenpass wird die Wintersperre am Donnerstag, 20. Juni, um 8 Uhr morgens aufgehoben.

Durch den Streckenwechsel bietet die Tour de Suisse den Fahrern und dem Publikum einen unerwarteten Höhepunkt: Der Nufenenpasse ist mit 2478 Metern über Meer der höchste befahrbare Pass auf Schweizer Boden. Die Straße wurde nach fünfjähriger Bauzeit am 5. September 1969 eröffnet. Der Bergpreissieger wird das 50-Jahr-Jubliäum gebührend zelebrieren.


Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.026 Sekunden  (radnet)