Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 429 Gäste und 5 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Pascal Ackermann siegte zum Auftakt der Slowenien-Rundfahrt. Foto: Bora-hansgrohe/Bettiniphoto
19.06.2019 17:19
Ackermann gewinnt Auftakt der Slowenien-Rundfahrt

Rogaška Slatina (rad-net) - Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) ist weiter in der Erfolgsspur. Der Deutsche Meister hat heute die Auftaktetappe der 26. Tour of Slovenia (UCI 2.HC) gewonnen und damit auch das Führungstrikot der fünftägigen übernommen.

In der Anfangsphase des 171 Kilometer langen Teilstücks von Ljubljana nach Rogaška Slatina hatten sich drei Fahrer zu einer Ausreißergruppe zusammengeschlossen. Sie holten maximal viereinhalb Minuten heraus auf das Peloton, wo das Team Bora-hansgrohe einen Großteil der Nachführarbeit leistete. Als die letzten Berge überquert wurden, zerfiel die Spitzengruppe und rund 50 Kilometer vor dem Ziel war der letzte des Trios bereits gestellt.

Daraufhin bildete sich eine neue Führungsgruppe, die mit Diego Ulissi (UAE-Team Emirates) und Enrico Gasparotto (Dimension Data) interessante Namen enthielt. Deshalb ließ das Feld aber auch nich nicht locker, gewährte ihnen nur rund eine Minute Vorsprung und sechs Kilometer vor dem Ziel war ihre Flucht beendet. Auch ein letzter Ausreißer, der bei noch 2,5 zu fahrenden Kilometern attackiert hatte, war schnell wieder gestellt.

Im Sprint eines ausgedünnten Feldes war Ackermann klar am schnellsten. Giacomo Nizzolo (Dimension Data) wurde Zweiter, Simone Consonni (UAE-Team Emirates) wurde Dritter.

In der Gesamtwertung führt Ackermann mit vier Sekunden Vorsprung auf Nizzolo und sechs Sekunden vor Consonni.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.010 Sekunden  (radnet)