Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 109 Gäste und 25 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Fabio Jakobsen gewann die vierte Etappe der Tour of California. Foto: Getty Images
16.05.2019 08:41
Trotz Sturz und Fahrfehler: Van Garderen weiter in Gelb

Morro Bay (dpa/rad-net) - Nach einem Sturz und einem Fahrfehler hat der amerikanische Radprofi Tejay van Garderen (EF Education First) die Gesamtführung bei der Tour of California beinahe eingebüßt. Erst eine halbe Stunde nach der Zieleinfahrt entschieden die Offiziellen, dass der 30-Jährige das Gelbe Trikot behalten darf.

Die Entscheidung der Rennjury war dabei umstritten, denn der Sturz van Garderens ereignete sich außerhalb der Drei-Kilometer-Marke. Laut UCI-Reglement werden normalerweise nur die Fahrer mit der gleichen Zeit gewertet, die durch einen Sturz auf den letzten drei Kilometern aufgehalten wurden.

Den Etappensieg sicherte sich nach 214,5 Kilometern Fabio Jakobsen. Für den belgischen Rennstall Deceuninck-Quick Step war es bei der Kalifornien-Rundfahrt der dritte Erfolg nacheinander. Er setzte sich vor Jasper Philipsen (UAE-Team Emirates) und Peter Sagan (Bora-hansgrohe) durch. Bester Deutscher war Phil Bauhaus (Bahrain-Merida) als Tagessiebter.

Sein Landsmann Maximilian Schachmann (Bora-hansgrohe) liegt im Gesamtklassement mit einem Rückstand von 22 Sekunden auf dem fünften Rang. Van Garderen führt mit sechs Sekunden Vorsprung auf Gianni Moscon (Ineos) und sieben Sekunden vor Kasper Asgreen (Deceuninck-Quick Step).

Gleich zu Beginn der Etappe an der Rennstrecke in Laguna Seca hatte sich eine fünfköpfige Ausreißergruppe gebildet, die acht Kilometer vor dem Ziel in Morro Bay gestellt wurde. Das Finale nahm an Dramatik zu, als sich knapp vier Kilometer später ein Massensturz ereignete, der das Feld auseinanderriss. Im Schlussspurt hatte Jakobsen die stärksten Nerven und die besten Beine.


Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)